Nov 17

STAATSMEISTERIN

01-08-2016
Tatjana holt sensationell Titel
Überraschung pur bei den Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse im Hammerwurf der Frauen.

Als Nummer fünf der Bestenliste startete Tatjana Meklau in den Hammerwurf-Wettkampf. Nach einem ungültigen ersten Versuch bestand der zweite Durchgang aus einem Sicherheitswurf (42,99m). Mit dem dritten Versuch (46,76m) erreichte Tatjana schließlich als Fünftplatzierte das Finale der besten acht Werferinnen, und durfte zu drei weiteren Versuchen antreten. Einem ungültigen vierten Versuch folgte ein Wurf auf 49,84m, was - eigentlich unbeachtet bereits neue persönliche Bestleistung und neuen steirischen Rekord war - nach wie vor Platz fünf bedeutete.

Zu diesem Zeitpunkt führte die vielfache Hammerwurf-Staatsmeisterin Julia Siart (SVS Schwechat) mit 52,01m vor Jacqueline Röbl (ULC Linz) mit 51,96m und Christina Scheffauer (IAC Innsbruck) 50,80m. Auf Platz vier in Lauerstellung befand sich Bettina Weber (SVS) mit 50,22m mit guten Chancen auf einen Podestplatz.

Im sechsten und letzten Versuch überschlugen sich dann die Ereignisse. Für Tatjana hieß es, noch einen "Genusswurf" auszupacken, wollte und musste sie doch vorlegen. Tatjana's Analyse nach dem letzten Wurf: "Ich bin in der ersten Drehung ausgerutscht, da hab ich mir gedacht, sch.... drauf, ist jetzt eh egal, gibst halt einfach nochmal Gas".
Coach Wolfgang Mühlthaler (Wurfcoach Hans Pink konnte leider nicht dabei sein) beobachtete den Wurf auf Höhe der 50m Linie, sah ebenfalls das Mißgeschick in der ersten Drehung und dachte sich ähnliches. Doch während der Hammer in der Luft war, ahnte er es. Der Hammer würde nicht sehr bald den Boden berühren und konnte sich eine lautes "YEEESSSSSSSSSS" nicht verkneifen.

Spannung dann bei der anschließenen Weitenmessung......

54,42m !!!!!

Österreichischer U18-Rekord (4kg)
Steirischer Rekord Allgemeine Klasse (4kg)
Steirischer Rekord U20 (4kg)
Steirischer Rekord U18 (4kg)

und Führung im Wettkampf!!!!!!!
Was für eine Sensation!

Doch der Wettkampf war noch nicht beendet. Bettina Weber's letzter Versuch war ungültig. Christina Scheffauer erzielte mit 51,23m neue persönliche Bestleistung. Jacqueline Röbl warf mit 52,45m neuen oberösterreichischen Rekord und setzte sich damit auf Platz zwei hinter Tatjana Meklau. Julia Siart schließlich konnte sich im letzten Durchgang nicht mehr verbessern, damit war klar - Tatjana siegt und und wird STAATSMEISTERIN!

Und das mit noch nicht einmals 17 Jahren, somit darf sie sich auch über den Titel der jüngsten Hammerwurfstaatsmeisterin in Österreich freuen.

Ein ganz besonderer Dank geht hier an dieser Stelle auch an Hans Pink, mit dessen Hilfe es gelungen ist, Tatjana zur "besten Hammerwerferin Österreichs" zu formen. Nicht ohne Grund treffen sich auf Pink's Ranch international erfolgreiche Athleten (u.a. U20-Weltmeisterin Sarah Lagger), um sich von Hans Tipps zu holen und von ihm trainiert zu werden!!! Danke HANS !! Und auch Danke, dass du auch bei uns in Knittelfeld Trainingseinheiten hälst!!